10. Dezember 2016

Wissenschaftler widerspricht Mainstream – Bildung ist keine Garantie für Aufstieg

Foto: Wolfgang Schmidt

DÜSSELDORF. Um Armut zu bekämpfen, ist gute Bildung zwar ein Weg, aber nicht die alleinige Lösung, sagt der Armutsforscher Professor Christoph Butterwegge und widerspricht damit vielen Mainstream-Experten.

Mehr nachzulesen hier:

 

Bürgerbüro Kathrin Dannenberg, MDL, DIE LINKE

Kommen Sie gern vorbei in die Töpferstraße 9/10 in Calau.

Geöffnet:

Montag 10 - 16 Uhr
Mittwoch 10 - 17 Uhr
Donnerstag 10 - 17 Uhr
sowie nach Vereinbarung

 

Das Konzept Gemeinschaftsschule verständlich erklärt:

 
 

Aktion Brandenburg zeigt Herz

Herz zeigen,

Gesicht zeigen,

Mensch sein,

teilen und helfen wollen,

etwas tun

jeder in seinem Feld,

in seinen Möglichkeiten.

Darauf kommt es an.

Kathrin Dannenberg

 
Bild: Linksfraktion im Landtag Brandenburg

Aktuelles:

Der Newsletter der LINKEN.Brandenburg!

Lesen und informiert sein: hier klicken.

 

Herzlich willkommen!

15. Februar 2017

Veränderungen im Schulgesetz wichtiger Schritt

Presseerklärung

Zum Beschluss der Landesregierung zu dem Entwurf einer Schulgesetz-Änderung erklärt die bildungspolitische Sprecherin Kathrin Dannenberg:

Veränderungen im Schulgesetz wichtiger Schritt            

Die von der Landesregierung vorgeschlagenen Änderungen gehen in die richtige Richtung und werden von uns begrüßt. Besonders wichtig ist uns dabei, dass nun endlich der Begriff „Schulzentrum“ auch im Schulgesetz auftaucht. Das entsprechende Konzept hat die Landesregierung bereits vorgelegt, nun gibt es mit der Aufnahme ins Gesetz auch eine rechtliche Sicherheit für die Schulen.  

Ebenso begrüßen wir vor allem den künftig regulären Verzicht auf Noten in Klasse 1 und 2, die Aufnahme des Humanistischen Verbandes in den Landesschulbeirat, die neuen Einsatzmöglichkeiten von pädagogischem Personal vor allem im Zusammenhang mit Inklusion oder die Aufnahme des Kreisschulbeirates in die Bildungsausschüsse der Kreistage sind positive Veränderungen.

Allerdings fehlen aus Sicht der LINKEN noch einige entscheidende Verbesserungen. So wollen wir die Demokratie an Schule stärken und hierfür neue Regelungen vorschlagen. Auch sollte das Einschulungsalter wieder auf den 30.6. verlegt und die äußere Leistungsdifferenzierung in der SEK I aufgehoben werden. Und wir wollen auch für weiterführende Schule die Möglichkeit erleichtern, gerade im ländlichen Raum als einzügige Schule zu bestehen und damit Schulstandorte zu sichern. Dafür werden wir im Rahmen der parlamentarischen Beratung entsprechende Anträge einbringen.

Kathrin Dannenberg auf Facebook
Nachrichten der Fraktion DIE LINKE im Landtag Brandenburg